Archiv

Weihnachtsfreude

(Dezember 2003) Wie schön ist es, wenn man die Eckpunkte des Evangeliums bewahrt hat und in freudigem Glauben dazu steht: zur Menschwerdung des Gottessohnes ebenso wie zu seiner Erlösungstat und seiner verheißenen Wiederkunft! Das löst Freude aus, nicht nur an... mehr ...

Hilfen Gottes

(November 2003) "Hilft er nicht zu jeder Frist, so hilft er doch, wenn's nötig ist." Diese überkommene Weisheit bewahrheitet sich immer wieder, denn der treue Gott hilft ja so gern. Aber oft merken wir gar nicht so recht, dass er uns geholfen hat. Befinden wir uns... mehr ...

Glaubt an das Evangelium!

(Oktober 2003) Als der Herr Jesus davon sprach, dass die Zeit erfüllt und das Reich Gottes herbeigekommen sei, forderte er dazu auf: "Tut Buße und glaubt an das Evangelium!" (vgl. Markus 1,15). Mit dieser Aussage unterstrich der Sohn Gottes, welch großen Wert er... mehr ...

Gesucht und nicht mehr verlassen

(September 2003) Die gesuchte und nicht mehr verlassene Stadt, auf die in alter Zeit der Prophet Jesaja hinwies (Jesaja 62,12), ist ein Bild der von Jesus Christus auf dem Felsen des Apostelamtes gegründeten Gemeinde. Dort steht der Altar Gottes, dort versammelt... mehr ...

Strahlen vor Freude

(August 2003) Schon der Psalmsänger David bekannte: "Die auf ihn sehen, werden strahlen vor Freude." (Psalm 34,6). Es kommt also darauf an, auf den Herrn zu sehen. Wer ihn erkennen kann in seinem Wort, im Geisteswirken und in der Gnade aus dem Opfer Jesu, der ist... mehr ...

Heute noch stückweise

(Juli 2003) Solange wir noch auf Erden leben, besitzen wir keine hundertprozentige Erkenntnis des Wirkens und Waltens Gottes. Deshalb schrieb Apostel Paulus auch an die Korinther: "Jetzt erkenne ich stückweise." Aber er fügte mit Blick auf den Tag der... mehr ...

Alle gute Gabe

(Juni 2003) Alle gute Gabe kommt von oben herab. Selbst in der natürlichen Schöpfung gibt es Beispiele dieses göttlichen Gesetzes: Das Sonnenlicht, das die Erde erhellt und erwärmt und somit irdisches Leben ermöglicht, kommt ebenso wie der Regen, der den Boden... mehr ...

Verheißungen

(Mai 2003) Im Buch der Verheißungen, der Heiligen Schrift, stehen wunderbare Dinge geschrieben. Die größte ist und bleibt die Verheißung Jesu, wiederzukommen und die Seinen zu sich in die Herrlichkeit zu holen. Der Herr verhieß auch, einen Tröster, den... mehr ...

Karfreitag

(April 2003) Nicht der leidende, sondern der triumphal auferstandene, aufgefahrene und wiederkommende Christus bildet den Mittelpunkt des Evangeliums. Gleichwohl bedurfte es nach dem Heilsplan Gottes des grausamen Todes am Kreuz, damit der Sieg über Hölle und... mehr ...

Ein kostbares Gut

(März 2003) Jeder Mensch auf Erden besitzt ein kostbares Gut: das ihm von Gott geschenkte Leben. Ein weit höheres Gut ist jedoch die Gotteskindschaft, die durch die Wiedergeburt aus Wasser und Geist erlangt wird. Diese Gnadengabe gilt es zu bewahren und gegen... mehr ...

Reinigungsprozess

(Februar 2003) Soll ein Weinstock erlesene Frucht bringen, muss er im Frühjahr beschnitten werden: Abgestorbenes Holz und wilde Schößlinge entfernt der Winzer ebenso wie überzählige Triebe, um die Kraft des Weinstocks auf die Reben zu konzentrieren, die fruchtige... mehr ...

Zum Neuen Jahr

(Januar 2003) Bereits sind wieder einige Tage des neuen Jahres durchlebt. In der vor uns liegenden Zeit, deren Inhalte uns im Wesentlichen noch verborgen sind, gilt es aber, uns immer wieder zu orientieren und die Richtungen unseres Erdenlaufes zu bestimmen. Es... mehr ...