Stellungnahmen & Verlautbarungen

Neuapostolische Kirche veröffentlicht neues Kirchenverständnis

(01.03.2011) Zürich. „Was und Wer ist Kirche? Wer ist die Neuapostolische Kirche?“ – diese Fragen beantwortet das Kirchenverständnis. Im Zuge der Erstellung des neuen Katechismus kommt die Neuapostolische Kirche zu anderen Antworten als früher. Die Kirche Christi ist größer als die Neuapostolische Kirche. Zu ihr gehören alle im dreieinigen Namen Gottes getauften Menschen, die an Jesus Christus glauben und ihn als Herrn bekennen. Diese Kirche Christi ist auf unterschiedliche Weise in den sichtbar handelnden christlichen Kirchen existent – wenn auch nicht in Vollkommenheit. mehr ...

Stammapostel Wilhelm Leber: Stellungnahme zum Kirchenverständnis

(28.02.2011) Zürich. Um unser Kirchenverständnis hat es in den letzten Tagen eine lebhafte Diskussion gegeben. Grundlage dafür ist die Veröffentlichung eines Artikels in einer Sondernummer der Leitgedanken. Ich begrüße es ausdrücklich, wenn unsere Amtsträger sich mit theologischen Themen beschäftigen. Ich habe auch Verständnis, wenn sie Bedenken zum Ausdruck bringen. Ich möchte aber verhindern, dass die aktuelle Diskussion sich verselbständigt. Daher möchte ich folgende Stellungnahme abgeben: mehr ...

Schulungsreihe für den neuapostolischen Katechismus hat begonnen

(26.01.2011) Lehrte/Zürich. Ein Tagungshotel in Lehrte (bei Hannover) führte Vertreter aller weltweiten Bezirksapostelbereiche der Neuapostolischen Kirche zusammen, um eine Einführungsveranstaltung über den geplanten Katechismus zu erleben. Bezirksapostel Wilfried Klingler, der Gastgeber aus Niedersachsen, hieß die Teilnehmer herzlich willkommen. „Auch wenn der neue Katechismus unserer Kirche noch nicht in gedruckter Form vorliegt, ist es uns wichtig, die Glaubensgeschwister so schnell wie möglich über die Lehrinhalte zu informieren.“ mehr ...

Gremienarbeit der Kirche neu geordnet

(19.01.2011) Zürich. Mit Beginn des Jahres 2011 wurden einige Gremien der Neuapostolischen Kirche neu geordnet. 16 Arbeits- und Projektgruppen arbeiten zurzeit an unterschiedlichen Themen. Ihre Arbeit unterstützt die Entscheidungsfindung in den Bezirksapostelversammlungen und hilft der Kirchenleitung, angemessene Antworten auf Fragen zu finden. mehr ...

Die Liturgie der Neuapostolischen Kirche ab dem 1. Advent 2010

(08.11.2010) Zürich. Die Liturgie ordnet und regelt die Abfolge von Musik, Gebeten, Lesung, Predigt und Sakramentsverwaltung innerhalb des Gottesdienstes. Mit Beginn des neuen Kirchenjahres tritt in der Neuapostolischen Kirche eine Reform in Kraft. Insbesondere die Feier des Heiligen Abendmahls soll mit angereicherten Liturgieelementen noch würdiger gestaltet werden. Stammapostel Wilhelm Leber, internationaler Kirchenleiter, erklärte dazu, dass die neue Liturgie mehr Feierlichkeit in den Gottesdienstablauf tragen werde. mehr ...

Erste Fragen-und-Antworten zum neuen Glaubensbekenntnis liegen vor

(16.09.2010) Zürich. Mit einiger Verspätung liegt das erste Fragen-und-Antworten-Paket für die neuen Glaubensartikel nun vor. 19 Fragen werden zunächst beantwortet, sie beziehen sich in unterschiedlicher Intensität auf die zehn Glaubensartikel. Weitere Fragenpakete werden noch beantwortet und anschließend veröffentlicht. Ähnlich lautende Fragen wurden zusammengefasst. mehr ...

Gebete für den Weltfrieden 2010

(09.09.2010) Zürich. Die weltweite Neuapostolische Kirche wird auch am diesjährigen Weltfriedenstag der UNO für den Frieden in aller Welt beten. Stammapostel Wilhelm Leber schreibt dazu: „Wir wollen auch in diesem Jahr dem Internationalen Gebetstag für den Frieden Rechnung tragen.“ Dazu soll im Wochengottesdienst am 22./23. September im Eingangsgebet an den Frieden in der Welt und das Miteinander der Menschen erinnert werden. mehr ...

Erweiterte Liturgie der Neuapostolischen Kirche noch in diesem Jahr

(21.06.2010) Zürich. Mit Beginn des neuen Kirchenjahres wird in der weltweiten Neuapostolischen Kirche eine erweiterte Liturgie eingeführt. In einem Schreiben an alle kirchlichen Amtsträger nannte der internationale Kirchenleiter, Stammapostel Wilhelm Leber, den 1. Advent 2010 als Startpunkt. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt wolle er auf die Änderung aufmerksam machen, heißt es im Schreiben. mehr ...

Geschichtspapier wird aus dem Internet entfernt

(14.06.2010) Zürich. Die Ausarbeitung „Die Neuapostolische Kirche in der Zeit von 1938-1955. Entwicklungen und Probleme“ nimmt die Neuapostolische Kirche vom Netz. Stammapostel Wilhelm Leber begründet das mit seinem Willen, ein „weiteres Zeichen der Versöhnung“ zu setzen. Viele Einwände seien gekommen, seitdem das Papier nach dem Informationsabend vom 4. Dezember 2007 öffentlich zugänglich gemacht wurde. mehr ...

Katechismus der Neuapostolischen Kirche kurz vor Fertigstellung

(08.06.2010) Zürich. Die inhaltlichen Arbeiten am Katechismus der Neuapostolischen Kirche werden im Frühsommer 2010 abgeschlossen sein. Das teilt Stammapostel Wilhelm Leber, Leiter der Neuapostolischen Kirche International, in einer Presseerklärung mit. „Ich freue mich, dass unser Katechismus nach nunmehr sieben Jahren intensiver Arbeit nahezu fertig gestellt ist. Mein herzlicher Dank gilt allen an der Erstellung dieses Werkes beteiligten Aposteln, Glaubensschwestern und Glaubensbrüdern.“ mehr ...
Zeige News 91 bis 100 von insgesamt 151 Artikeln

NAK von A-Z

Kurze Stellungnahmen zu verschiedenen Themen finden Sie auch in der Rubrik "NAK von A-Z".