Stellungnahmen & Verlautbarungen

Ankündigung: Die Bibel ist Grundlage der neuapostolischen Lehre

(22.10.2004) Nizza. Die Bezirksapostelversammlung Nizza vom 22.-24.09.2004 hat erneut bekräftigt, dass die Bibel als religiöse Grundlage der Lehre der Neuapostolischen Kirche anerkannt und gewertet wird. Normsetzend sind vor allem die Aussagen des Neuen Testaments, besonders die Worte Jesu und die Apostelbriefe. mehr ...

Neue Lehraussage zur "Großen Trübsal"

(22.10.2004) Nizza. Ein großes inhaltliches Thema, das anlässlich der Bezirksapostelversammlung in Nizza vom 22.-24.09.2004 ausführlich beraten wurde, trägt den Titel "Die Große Trübsal". Damit ist das Geschehen gemeint, das in der Offenbarung des Johannes an mehreren Stellen beschrieben ist. mehr ...

Ankündigung: Stellungnahme der Neuapostolischen Kirche zur Evolutionstheorie

(04.06.2004) Zürich. Die Neuapostolische Kirche sieht in der Evolutionstheorie keine geeignete Erklärung für die Schöpfung, weil diese Theorie Gott als Schöpfer in ihre Betrachtungen nicht einbezieht. Dagegen sieht sie in den wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Evolution keinen Widerspruch zu den Aussagen der Bibel. mehr ...

Ankündigung: Neuapostolische Kirche verabschiedet neues Jugendkonzept

(04.06.2004) Zürich. Ein neues und einheitliches Konzept für die Jugendarbeit in der Neuapostolischen Kirche verabschiedete die Kirchenleitung Ende April. Es soll schrittweise zunächst in den Gebietskirchen Europas und in Nordamerika eingeführt und umgesetzt werden. mehr ...

Neuapostolische Kirche beschließt neues Grundlagenwerk

(03.06.2004) Zürich. Was ist die Neuapostolische Kirche? Was lehrt sie, wie ist sie entstanden, wie ist ihre Stellung zu Staat und Gesellschaft? Diese Fragen und mehr beantwortet der jeweilige Katechismus einer Kirche - die Neuapostolische Kirche hat bislang ein solches Grundlagenwerk nicht. Einzig das Lehrbuch "Fragen und Antworten", zuletzt überarbeitet 1992, steht zur Verfügung. Nun hat die Kirchenleitung beschlossen, ein neues Grundlagenwerk zu erstellen. mehr ...

Stellungnahme der Neuapostolischen Kirche zum Sexualverhalten

(02.06.2004) Zürich. Unter Berücksichtigung der weltweit unterschiedlichen Kulturräume, in denen die Kirche tätig ist, nimmt die Kirchenleitung zu bestimmten Fragen des Sexualverhalten innerhalb und außerhalb der Ehe Stellung. Dabei unterstützt die Kirche alle gesellschaftlichen Bemühungen zum besonderen Schutz von Ehe und Familie. mehr ...

Neuapostolische Kirche verfasst neue Stellungnahme zum Sündenbegriff

(02.06.2004) Zürich. Gibt es "große", gibt es auch "kleine" Sünden? Wann wiegt eine Sünde schwerer als die andere? Fragen dieser Art stellten sich der Stammapostel und die Bezirksapostel innerhalb der Bezirksapostelversammlung (BAV) in Zürich vom 28.-30. April 2004. Herausgekommen ist eine neue Stellungnahme zum Sündenbegriff, die schrittweise zuerst an die Amtsträger der Kirche und danach an alle Mitglieder und Interessierte weitergegeben werden soll. mehr ...

Pfingsten 2003: Neuapostolische Kirche erweitert offizielle Lehraussage zur Ersten Auferstehung

(11.06.2003) Zürich. Stammapostel Richard Fehr nutzte den Pfingstgottesdienst 2003 aus Dortmund, um die Mitglieder der Neuapostolischen Kirche über die erweiterte offizielle Lehrauffassung zur Ersten Auferstehung zu unterrichten. mehr ...

Neuregelung zum Unterdiakonenamt

(15.08.2001) Der Stammapostel und die Bezirksapostel der Neuapostolischen Kirche haben anlässlich einer Bezirksapostelkonferenz eine Neuregelung zum Unterdiakonenamt beschlossen. mehr ...

Beteiligung an ökumenischen Veranstaltungen

(12.07.2001) Die Neuapostolische Kirche verschließt sich nicht generell einer Beteiligung an ökumenischen Veranstaltungen, also Aktivitäten, die Kirchen und christliche Religionsgemeinschaften gemeinsam durchführen. Auf Grund unterschiedlicher Auffassungen in wesentlichen Lehraussagen beteiligt sich die Neuapostolische Kirche jedoch nicht an gemeinsamen Gottesdiensten, Sakraments- und Segenshandlungen. mehr ...
Zeige News 131 bis 140 von insgesamt 141 Artikeln

NAK von A-Z

Kurze Stellungnahmen zu verschiedenen Themen finden Sie auch in der Rubrik "NAK von A-Z".