2010

23.05.2010: Kapstadt (Südafrika)

Fotos: NAC Cape

Äußerlicher Rahmen: Die neuapostolische Gemeinde in Tafelsig (Kapstadt) ist mit 4.000 Sitzplätzen das größte Kirchengebäude der Neuapostolischen Kirche weltweit. Hier hielt Stammapostel Wilhelm Leber den Pfingstgottesdienst 2010, der in rund 5.000 weitere neuapostolische Gemeinden weltweit via Satellit übertragen wurde. Etwa 1,2 Millionen Gläubige konnten live dabei sein. 340 Apostel waren anwesend; sie waren einen Tag vorher zu einer internationalen Apostelversammlung zusammengekommen.

Grußwort: „Lasst uns ablegen alles, was uns beschwert, und die Sünde, die uns ständig umstrickt, und lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist.“ (Hebräer 12,1)

Kerngedanken: Das Bibelwort, das dem Gottesdienst zugrunde lag, steht in Apostelgeschichte 1,8: „Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.“ Dazu führte der Stammapostel u.a. aus: „Ich möchte heute besonders auf die Kraft des Heiligen Geistes eingehen. Wir brauchen Kraft, um unseren Glauben zu bewahren, um freudig zu sein und hoffnungsfroh in die Zukunft zu blicken. Unser Gebet soll die himmlischen Kräfte aktivieren. Lasst uns täglich um göttliche Kraft beten! Aus dem Gebet entsteht Kraft und daraus Glaubenserfahrungen. Zuletzt können wir Zeugen sein für Gott und seinen Sohn. Ein Zeuge möge zu seinem Zeugnis stehen.