NAK von A bis Z

Sexuelle Übergriffe in der Seelsorge

Sexuelle Übergriffe in der Seelsorge - darunter fallen sexuelle Belästigung und sexueller Missbrauch durch Seelsorger und kirchliche Funktionsträgerinnen und Funktionsträger - sind Vergehen und werden scharf verurteilt und bei erhärtetem Verdacht kirchenrechtlich geahndet. Solche Vergehen können bei weiblichen und männlichen Mitgliedern aller Altersklassen vorkommen. Sie verletzen die Persönlichkeit und die Würde des Menschen.

In den einzelnen Gebietskirchen sind so genannte Prüf- und Beratergremien eingerichtet, die etwaige Verdachtsfälle untersuchen sollen. Gemäß ihrem Auftrag bietet die Kirche den Opfern und Tätern Seelsorge an und verweist an qualifizierte Personen und Institutionen.