NAK von A bis Z

Heilig

Der Begriff „heilig“ beschreibt etwas Erhabenes, Göttliches, dem man ehrfürchtig und respektvoll begegnet. In alter Zeit repräsentierte dieser Begriff nicht nur Göttliches, sondern bezeichnete das Göttliche selbst (Bezeichnung und Sache waren eins). Heiliges war streng abgesondert von allem Profanen.

Mit dem Heiligen verband sich die Erfahrung des Erhabenen, Verehrungswürdigen sowie des Unnahbaren, Schaurigen, Unheimlichen und Übermächtigen.

Mit dem Heiligen konnte gefahrlos nur in Kontakt treten, wer dazu berufen war und sich selbst zuvor einer Heiligung unterzogen hatte.