NAK von A bis Z

Sterbehilfe und Palliativmedizin

Jeder Mensch hat das Recht auf ein Sterben in Würde.

Die Sterbehilfe und Palliativmedizin betrifft den im Sterben Liegenden, für den keine Aussicht auf Heilung oder Besserung seines Leidens besteht. Dies kann aus christlicher Sicht nur Hilfe beim Sterben und nie Hilfe zum Sterben sein.

Tötung auf Verlangen und Beihilfe zum Suizid werden abgelehnt.

Zulassen des Sterbens durch Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahmen und Schmerzlinderung oder Beruhigung im Sterbeprozess zur Symptomkontrolle mit dem geringen Risiko der Lebensverkürzung stehen nicht im Widerspruch zu den Grundsätzen christlichen Glaubens.

Vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes hat die palliativmedizinische Betreuung eine hohe Bedeutung.

Der Beistand von nahestehenden Menschen und die seelsorgerische Begleitung im Sinne des Evangeliums können Ängste mindern und geistig-seelische Kräfte mobilisieren.

Patientenverfügungen können helfen, Sterbende in einer von ihnen gewünschten Weise zu betreuen.

 

» Aussagen zu Sterbehilfe und Palliativmedizin

» Statements on Euthanasia and Palliative Care

» Enunciados sobre eutanasia y medicina paliativa

» De l’euthanasie et des soins palliatifs