NAK von A bis Z

Depressionen

Eine Depression ist eine psychische Krankheit, deren Symptome sich sowohl im psychischen als auch im physischen Bereich zeigen. Halten diese Symptome länger als zwei Wochen an, wird von einer Depression gesprochen.

Amtsträger und Bezugspersonen sollen:

  • das Verhalten von Betroffenen ernst nehmen und deren Zustand akzeptieren.
  • die Ursachen einer Depression nicht mit mangelndem Glauben erklären.
  • Depressiven zu einer fachlich anerkannten Behandlung raten.

Auch wenn das Glaubensleben eingeschränkt sein kann (z. B. Beten, Besuch der Gottesdienste), sind psychische Krankheiten sind kein Hindernis, um das Ziel des Glaubens zu erreichen.