NAK von A bis Z

Auffahrt

(Christi Himmelfahrt | Himmelfahrt Christi)

Am Himmelfahrtstag - 40 Tage nach dem Ostersonntag - gedenkt die Christenheit der Himmelfahrt Christi. Am ausführlichsten ist dieses Ereignis in Apostelgeschichte 1 beschrieben.

Von Beginn an zählt die Himmelfahrt zur apostolischen Verkündigung; in Predigten des Apostels Petrus und in mehreren Briefen der Apostel ist davon zu lesen.

In der frühen Christenheit gab es noch kein Fest zur Erinnerung an die Himmelfahrt Christi. Erst im 4. Jahrhundert begann man in manchen Gegenden der Ostkirche den 40. Tag nach Ostern als Fest „Christi Himmelfahrt“ zu begehen. Dieser Brauch setzte sich im 5. Jahrhundert im Westen wie im Osten gleichermaßen durch.

Im 9. Glaubensartikel bekennen die neuapostolischen Christen: „Ich glaube, dass der Herr Jesus so gewiss wiederkommen wird, wie er gen Himmel gefahren ist ...“ Dabei steht der Begriff Himmel für die unmittelbare Gegenwart Gottes.